Skip to content

Gründung von Selbsthilfegruppen

Es gibt leider viel zu wenig Angebote für Herzpatient*innen, die sich durch ihre Erkrankung seelisch belastet fühlen, alleine sind oder Schwierigkeiten haben, mit ihrem Alltag zurecht zu kommen.
Wir haben uns daher als Verein organisiert, um überall dort Selbsthilfegruppen zu gründen, wo Betroffene Bedarf haben.

Wir wollen Herzpatienten kompetent unterstützen, das Vertrauen in ihr Herz,
ihr Empfinden und ihren Körper zurückzugewinnen.

 

Aktuell suchen wir insbesondere Gruppengründer*innen in
Berlin-Teltow, Nürnberg und Leipzig.

Gruppenleiter*innen in ganz Deutschland gesucht

In Selbsthilfegruppen können Menschen miteinander in Kontakt treten, sich austauschen und müssen sich nicht allein fühlen mit ihren Fragen.

Jede Gruppe wird von einem oder zwei Gruppenleiter*innen betreut, die oftmals selbst Herzpatient*innen sind und daher ein großes Eigeninteresse an dem Thema haben. Aber was heißt es, selbst eine Gruppe zu leiten? Zu Beginn heißt es, die Gründung einer Gruppe aktiv mitzugestalten und Kontakte vor Ort aufzubauen und zu pflegen, z. B. zu Kliniken, Selbsthilfezentren oder Ärzten. Nach der Gründung geht es darum Gruppenmitglieder zu finden und anzusprechen, Organisatorisches auf den Weg zu bringen und Ansprechpartner*in zu sein. Wenn die Gruppe aktiv ist, hat die Gruppenleitung die Aufgabe, die Treffen und möglicherweise andere Aktivitäten zu organisieren, zu moderieren, Ansprechperson für die Mitglieder zu sein und ein offenes Ohr zu haben.

Können Sie sich vorstellen, dass Sie eine eigene Selbsthilfegruppe gründen, aufbauen und betreuen? Lassen Sie uns in einem unverbindlichen Erstgespräch gerne Ihre Fragen besprechen und das gemeinsam herausfinden.

Gruppengründung leicht gemacht

Unser Verein unterstützt die Gründung von Selbsthilfegruppen und vor allem die Gruppengründer*innen und Gruppen-leiter*innen tatkräftig, engagiert und persönlich. Sie sind nicht allein!

Wir unterstützen Sie individuell in dieser Rolle: In unserem wissenschaftlich validierten Lehrgang, werden Sie in Grund-zügen der Psychokardiologie ausgebildet, Sie erhalten eine Schulung in Gesprächs-führung und anderen wichtigen Themen, Sie haben die Möglichkeit zu Austausch mit anderen Gruppenleiter*innen und zur Supervision. Erfahrene Gruppenleiter des Vereins stehen Ihnen immer beratend zur Seite.

Und wir unterstützen Sie organisatorisch: Wir stellen wichtige Erstkontakte z. B. zu Kliniken oder Rehazentren her, wie unterstützen Sie bei der Finanzierung, und Sie erhalten vom Verein alle notwendigen Materialien, um Gruppenmitglieder anzusprechen – vom Flyer über Plakate bis hin zu einer eigenen kleinen Website. Ein kleines „Starter-Kit“, um es Ihnen so einfach wie möglich zu machen.

Persönliche Unterstützung und Kontakt

Unsere Gruppengründer*innen und -leiter*innen sind uns sehr wichtig – sie sind das Herzstück des Vereins. Wir lassen daher niemanden allein und stehen immer mit Rat und Tat zur Seite. Sie sind nicht allein – und andere Betroffene müssen es auch nicht sein.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich gerne bei uns: helmut.bundschuh@herz-ohne-stress.de

Helmut Bundschuh

Einfach dabei sein und

Mitmachen

Als direkt Betroffener bringen Sie Verständnis und Wissen über die inneren Zustände mit – vielleicht möchten Sie selbst ein Beratungsangebot machen, sich am Erfahrungsaustausch beteiligen oder eine Selbsthilfegruppe leiten?

Wir freuen uns über jedes Engagement und unterstützen Sie fachlich, z. B. durch Aus- und Fortbildung oder Supervision, und organisatorisch, z. B. bei der Suche nach geeigneten Räumen, Gestaltung des Angebots und Bekanntmachung.