Skip to content

Beratung

„Betroffene beraten Betroffene“ – diese Form der Beratung hat eine besondere Qualität. Das eigene (Mit-)Erleben führt zu einem wertschätzenden, partnerschaftlichen und solidarischen Dialog. Das Ziel ist, Ihnen zu helfen, Ihre eigenen Fähigkeiten wieder zu erkennen und Probleme selbst zu bewältigen.

Unsere bundesweite telefonische Beratungsstelle „Herzlotse“ startet am 23. September 2021 und Sie erreichen uns dann jeden Donnerstag von 15 bis 19 Uhr

 

 

Beratungsstelle Herzlotse

Brian Haydn ist der technische Leiter der Beratungsstelle „Herzlotse“ und Koordinator des Ausbildungsprogramms für Telefonberater*innen. Er steht Ihnen als Ansprechpartner rund um Technik und Organisation der Beratungsstelle zur Verfügung: brian.haydn@herz-ohne-stress.de

Brian Haydn

Telefonische Beratung für psychisch belastete Herzpatient*innen und deren Angehörige

Unsere Berater*Innen werden Ihnen ab 23. September 2021 für telefonische Einzel-Gespräche zur Verfügung stehen. Die Gespräche finden anonymisiert statt und werden nicht mitgeschnitten. Bei hohem Beratungsaufkommen kann es sein, dass wir die Gesprächsdauer auf 30 Minuten pro Anrufer*in begrenzen. Sie haben die
Möglichkeit, über gesundheitliche Belange zu
sprechen.

Wir arbeiten nach dem Prinzip „Betroffene beraten Betroffene“, und wir können kein ärztliches oder psychotherapeutisches
Fachgespräch ersetzen. Gerne können wir aber zum Beispiel versuchen, Ihnen eine Selbsthilfegruppe zu vermitteln. Unser Angebot gilt für den deutschsprachigen Raum.

Aus- und Fortbildung für Berater/innen

Jedes Jahr findet ein Ausbildungskurs für die
Telefonberatung von psychisch belasteten
Herzpatient*Innen statt, der unsere
Berater*Innen in den wichtigsten Fragen rund um Herz und Seele schult. Der nächste duale Kurs nach dem Konzept „Betroffene beraten Betroffene“ (Peer Counseling) und deren Angehörige, startet im Juni 2022.

Wenn Sie Interesse haben, sich im Bereich der psychokardiologischen Telefonberatung ausbilden zu lassen, melden Sie sich gerne bei uns: brian.haydn@herz-ohne-stress.de

Einfach dabei sein und

Mitmachen

Als direkt Betroffener bringen Sie Verständnis und Wissen über die inneren Zustände mit – vielleicht möchten Sie selbst ein Beratungsangebot machen, sich am Erfahrungsaustausch beteiligen oder eine Selbsthilfegruppe leiten?

Wir freuen uns über jedes Engagement und unterstützen Sie fachlich, z. B. durch Aus- und Fortbildung oder Supervision, und organisatorisch, z. B. bei der Suche nach geeigneten Räumen, Gestaltung des Angebots und Bekanntmachung.